Spätsommer-Momente

Ein bekannter Binzer wäre am 21. Juli 84 Jahre alt geworden, der Bauingenieur Ulrich Müther. Seine futuristischen Gebäude aus Schalenbeton machten ihn weit über die Grenzen des Landes hinaus bekannt. Im Ostseebad sind heute 2 augenscheinlich anders aussehende Bauten zu bestaunen, zum einem ein Rettungsturm – der heute als Trauzimmer genutzt wird und das andere ist ein Unterstand am Kreisverkehr. Auf Rügen gibt es noch weitere Gebäude. Noch heute sind viele seiner Gebäude weltweit zu bewundern – selbst in  Jordanien. Binz gedenkt seinem Schaffen mit der Mütherwoche vom 17. bis zum 21. September. Ein Programm rund um Ulrich Müther und seinem Schaffen, mit vielen interessanten Workshops, einer umfangreichen Ausstellung, einer Ortsführung zu diesem Thema und zu seinen Binzer Bauwerken, einer Fototour und einer Besichtigung im und am Müther-Turm.

Ein sportlich, tolles Wochenende am 8. und 9. September liegt hinter uns. Unzählige Zuschauer bejubelten an beiden Tagen Sportler der Extraklasse. Am Samstag gingen die Damen und Herren auf die Triathlonstrecke des Bundesliga – Saisonfinales. Zwei sehr spannende Rennen lieferten sich die Athleten und wurden entlang der Strecken in ganz Binz kräftig angefeuert. Am gleichen Tag stürzten sich auch die Ironkids in die Ostsee zu ihrer Schwimmdistanz und liefen dann entlang des Strandes je nach Altersklasse entsprechend viele Runden bis sie dann im Ziel mit ihrer Medaille empfangen wurden. Angefeuert von den Gästen und Einheimischen von der Seebrücke. Die Sonne lächelte und strahlte am Sonntag, genau wie die Zieleinläufer beim IRONMAN Rügen 70.3! Tolle Stimmung, super Athleten und bestes Wetter waren die besten Voraussetzungen für einen spitzen Sporttag. Respekt für die Leistungen der Teilnehmer, egal ob Profisportler, Einzelkämpfer oder als Team, jeder der ins Ziel kam – hat sich hart durchgekämpft und wurde jubelnd in der Hauptstraße empfangen. Die Zuschauer klatschten und feuerten die IRONMAN´s und Frauen in Binz und entlang der Radstrecke bis nach Putbus kräftig an.

Die Vögel des Glücks sind wieder da! Die Kraniche rasten wieder auf dem Westteil der Insel Rügen, besonders gut sind sie in den frühen Abendstunden, wenn sie ihre Schlafplätze ansteuern, zu sehen oder tagsüber auf abgeernteten Feldern. Zwei Reedereien auf Rügen bieten Kranichfahrten an, ohne die geschützten Tiere zu stören, können Sie das einmalige Naturschauspiel beobachten, wenn die Vögel zu ihren Schlafplätzen einfliegen, Experten unterhalten Sie während der Fahrt mit viel Wissenswertem. Die Schiffe der Reederei Hiddensee starten ab Hafen Schaprode dienstags und donnerstags am Spätnachmittag (13. September bis zum 18. Oktober). Ab Breege besteigen Sie ein Schiff der Reederei Kipp, möglich mittwochs und freitags (19. September bis 24. Oktober). Die Schiffskarten können Sie in Binz in den Vorverkaufsstellen erhalten, hier haben Sie des Weiteren die Möglichkeit, bequem mit einem einheimischen Busunternehmen zu einer dieser Schiffstouren zu gelangen.

Grün umwachsen und idyllisch, etwas abseits vom Binzer Trubel, liegt der Schmachter See und dort lässt sich nicht nur ein Sonnenuntergang genießen. Eine Bar und ein Café bieten auf ihren Sonnenterrassen das passende Getränk um nachmittags und abends Klärchen zu genießen. Unweit gibt es für die Kids einen Kletter- und einen Wasserspielplatz, auf letzterem unbedingt eine kurze Hose dabei haben… Immer freitags können Sie hier von 9 bis 15 Uhr über einen regionalen Markt bummeln, Frisches, Gesundes und Handgefertigtes wird hier angeboten.

Bunt wird es wieder beim Sommervarieté im Binzer Kurhaus, noch bis zum 27. Oktober. Ein wunderbares Event für Jedermann im schönen Ambiente. Freuen Sie sich auf einen neuen, bunten Mix – genießen Sie herzerfrischenden Humor, spannungsgeladene Akrobatik, Artistik, Musik, Tanz und Zauberei – das Feinste aus der Welt des Varietés auf einer Bühne.

Wer sehen möchte, was aus Sand sonst noch gebaut werden kann, ist beim Sandskulpturenfestival genau richtig. Jedes Jahr wird in detailreicher Handarbeit eine eigene Welt aus Sand gezaubert. 2018 geht es einmal um die ganze Welt! Schlendern Sie vorbei an den Pyramiden, besuchen Sie den Mond, gehen Sie entlang der Chinesischen Mauer und staunen Sie, was aus Sand gezaubert wurde. Heimische und internationale Künstler haben aufwendige und detailreiche Kunstwerke geschaffen, seien Sie gespannt und tauchen Sie ein in eine andere Welt. Bestaunen können Sie die Welt aus Sand täglich von 10 bis 18 Uhr, zu finden am nördlichen Ortseingang von Binz.

Der Sommer scheint noch nicht müde zu sein, viele Sonnentage hat uns der Sommer bereits beschert, ideales Wetter für Ausflüge, Spaziergänge, Aktionen, Sonnenbaden…

  1. Öffnungszeiten
    Touristeninfo /Geschäftsstelle Wylichstr.13
    im September
    Mo bis Fr von 9 – 17 Uhr
    Sa geschlossen
    So geschlossen
    Telefon: 038393 / 66 57 40