Die Frühlingsluft genießen

Die Sonne lockt nach draußen, die milden Temperaturen lassen sich trotz einer frischen Brise vom Meer wunderbar am Strand genießen, die Strandkörbe stehen schon bereit und warten auf Gäste.

Der Mai steht unter dem Motto Bäderarchitektur, die Binzer Kurverwaltung lädt Sie ein zu einer Zeitreise in die Binzer Sommerfrische. Einheimische Reiseleiter schlüpfen wieder in Kostüme aus der Zeit der Jahrhundertwende und zeigen vor einmalig schönen Kulissen, den weißen Bäderstilvillen – wie einst die ersten Badegäste durch Binz flanierten und geben Informatives darüber zu hören. Tanz-Tee, Fototouren entlang der Villen, ein historisches Dinner, Binzer Zaunkönige – Kleinkunst in den Vorgärten sind weitere interessante Programmpunkte, die Binz in einer anderen Zeit erscheinen lassen. Zum 25-jährigen Bestehen des Binzer Seebrücke wird eine Ausstellung die Geschichte sehbar machen. Das Finale am letzten Maitag ist eine Mischung aus Musik, Lichterspektakel und Pyrotechnik.

Ein Spaziergang über die Binzer Seebrücke gehört zu jedem Binzbesuch einfach dazu.
Ein paar Infos zur Binzer Seebrücke: Die Seebrücke von Binz ist eigentlich ein Seesteg, auch wenn er mit 370m Länge weit in die Ostsee hineinreicht und jeder Fußgänger am Brückenkopf mit einem wunderschönen Blick auf die Silhouette von Binz belohnt wird. Nach vielen Jahren ohne Seebrücke ist diese jetzt von Holz dominierende Konstruktion 1994 neu erbaut worden. Von hier können wieder Gäste per Schiff zu Ausflügen starten, z.B. die Kreideküste von Seeseite besichtigen oder per Seeweg andere Ostseebäder ansteuern. Die erste Seebrücke wurde 1902 erbaut, damals mit einer sehr stattlichen Länge von 560 Metern. In der weiteren Geschichte dieses Bauwerkes gab es ein sehr trauriges Ereignis, welches zur Gründung der DLRG (Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger) führte. Es war das Jahr 1912 als beim Anlegen eines Dampfers ein Teil der Brücke unter der Last zu vieler Personen zusammenbrach, 16 Menschen kamen dabei ums Leben. Später zerstörte ein Sturmhochwasser den Seebrückenbau, es wurde wieder aufgebaut, jedoch nagte in den folgenden Jahren der Zahn der Zeit an ihr, so konnte sie den Winter 1942 nicht überstehen, sie konnte Eis, Wind und Wellen nicht mehr standhalten. Bis 1994 war Binz nicht mehr per Schiff zu erreichen, zum Glück ist dies heute nicht mehr der Fall. Und die damals gegründete DLRG ist heute, wie an anderen Stränden auch, für Sie im Einsatz. Mitglieder kümmern sich in der Badesaison ehrenamtlich auf den Rettungstürmen entlang des Binzer Strandes um Ihre Sicherheit und überwachen den Badebetrieb.

 

  1. Öffnungszeiten
    Touristeninfo /Geschäftsstelle Wylichstr.13
    im April
    Mo bis Fr von 9-13 und 14-17 Uhr
    Sa geschlossen
    So geschlossen
    Telefon: 038393 / 66 57 40
  2. zusätzliche Öffnungszeiten zu Ostern
    Karfreitag, 19.4.2019  von 10-16 Uhr
    Ostersamstag, 20.4.2019 von 10-16 Uhr
    Ostersonntag, 21.4.2019 // Ostermontag, 22.4.2019  geschlossen