Stürmisch mit Aussicht auf Ruhe

Im November gibt es immer wieder stürmische Tage, dann scheint die Ostsee zu schäumen und der kräftige Sturm peitscht ins Gesicht; wenn der Wind sich wieder gelegt hat, ist es Zeit für einen Spaziergang am Strand, eingekuschelt in dicke Sachen. Die Chance, einen Bernstein in den angespülten Algen zu finden ist vielleicht klein, doch dazu werden Sie mit einer frischen, klaren Luft belohnt. Anschließend ein heißes Sanddorngetränk oder einen frischen Kaffee in der Binzer Hauptstraße genießen, etwas bummeln. Hier können Sie kunstvoll verarbeiteten Bernstein in den Schaufenstern bewundern. Ein Besuch beim Bernsteinfischer lohnt sich auf jeden Fall, in einer Seitenstraße hat er seine Werkstatt und seine Verkaufsräume, so ideenreich, was aus Bernstein – dem Gold des Meeres – möglich ist, wird hier gezeigt und verkauft.

Die Möglichkeit sich selbst einen eigenen Bernstein zu gestalten, haben Sie im Naturerbezentrum im Prora, der nächste Termin ist am 04. Dezember, hier können Sie einen Rohbernstein zu einem Schmuckstück oder zu einem Handschmeichler verwandeln, entweder einen gefundenen oder Sie erwerben einen Bernstein. Preisinfos und Anmeldung unter 038393-662200. Sollte es nicht zu stürmisch sein und die Sonne schaut hinter der Wolkendecke hervor, dann ist der Besuch im Naturerbezentrum im Prora doppelt lohnend, nutzen Sie gutes Wetter um den Baumwipfelpfad zu erklimmen, um eine traumhafte Aussicht auf große Teile Rügens genießen zu können.

Willkommen im goldenen Herbst, bei einem Spaziergang oder einer Fahrt über die Insel Rügen werden Sie von den buntgefärbten Blättern verzaubert. Es wird schon etwas ruhiger auf Deutschlands größter Insel, mit den Herbstferien endete so ein bisschen die „Saison“. Einige Ferienanlagen und auch Restaurants gehen in die Winterpause oder erhalten eine Schönheitskur, aber es ist nicht die Mehrzahl.

Gerade in Binz, können Sie noch ein kulinarisch interessantes und weit gefächertes Angebot in vielen Gaststätten finden. Auf der Insel ist die Ernte eingebracht und jetzt gibt es in vielen Rügener Restaurants traditionelle und neue kulinarische Speisen aus regionalen Produkten, wie dem Kohl. Ganz bekannt und beliebt ist im Herbst der Kohl, hier werden aus diesem tollen Gemüse schmackhafte Gerichte gezaubert.

Hotels, Pensionen und Appartementvermieter locken mit sehr guten Konditionen und Sparpaketen, ideal für Jeden der einmal die schöne Insel zum günstigen Preis kennen lernen und einfach Ausspannen möchte, oft gepaart mit Angeboten für Wellness und Wohlbefinden.

Der Veranstaltungskalender von Binz verweist im November noch auf eine Vielzahl von Aktionen, wie Exkursionen und Führungen, Musikabende, Mal-und Bastelkurse.

Sehr empfehlenswert sind auch in der Nebensaison Schiffsfahrten z.B. zu den Kreidefelsen, falls es nicht zu sehr stürmt. Wer nicht von Sassnitz, sondern bequem von der Seebrücke Binz fahren möchte, hat täglich einmal die Möglichkeit.

Der Rasende Roland – unsere dampflokbetriebene Schmalspurbahn – ist für Sie auch im Winter unterwegs. Mit gemächlicher Ruhe rattert die Bahn zwischen Putbus, über Binz nach Sellin, Göhren. Erleben Sie ein wenig Nostalgie und Romantik.

Bei einem Ausflug über die Insel werden Sie jetzt noch einige nicht abgeernetete stachlige Büsche mit orangefarbenen Beeren sehen, dem Sanddorn. Weithin bekannt als saure, aber sehr schmackhafte Vitaminbombe, wird vielerorts schon lecker verarbeitet angeboten, z.B. als Saft, Marmelade oder als leckerer warmer Sanddorndrink.

 

 

  1. Öffnungszeiten
    Touristeninfo /Geschäftsstelle Wylichstr.13
    im November
    Mo bis Fr von 9 – 17 Uhr
    Sa geschlossen
    So geschlossen
    Telefon: 038393 / 66 57 40